Der erste Clip zur Kampagne

by

… und schon umstritten ;-) Im Team haben wir gerade eine Kontroverse, ob man derlei Bilder im Rahmen unserer Initiative verwenden darf, da sie – laut Kritik – den Eindruck erwecken, daß Erwerbslose „alle arme Schlucker und Loser“ wären. Der Soundtrack von Sammy Deluxe scheint auch nicht allgemein als passend empfunden zu werden. Wir stellen das jetzt trotzdem mal ein und würden gerne Eure Meinung dazu hören:

Auf alle Fälle mal herzlichen Dank an „Unbuntianer“, der sich wirklich Arbeit gemacht hat!

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

50 Antworten to “Der erste Clip zur Kampagne”

  1. Der Pickelhering Says:

    Hallo Leute,

    also ich finde das Video verbesserungswürdig. Es fehlen Bilder von Anti-Hartz-Protesten (es gibt nur eines). Denn Arbeitslose sind ja nicht nur Opfer, sondern wehren sich auch. Der Soundtrack ist nicht mehr up to date (da ist von Kanzler Schröder die Rede). Hab aber auch ngerade nix Passenderes parat.

    Grüße, PH

    • Frank Benedikt Says:

      Jou, danke. Sicher geht da noch was ;-) Eure Kritik ist da sehr wichtig und ich hoffe, unser guter Ubuntianer liest hier mit, sobald er wieder wach ist. Mit Eurem feedback und Eurer Hilfe werden wir bestimmt noch einen Clip hinbekommen, der allgemeinen Zuspruch findet und vor allem nicht nur „unsere Kreise“, sondern möglichst die Betroffenen anspricht.
      Wir haben ja gerade erst angefangen … ;-)

      Liebe Grüße
      Frank

  2. Lopez Suarez Says:

    Hallo Frank,

    bei der Hintergund Musik schaue ich mir das Video erst garnicht weiter an. Vielleicht etwas ruhiges, mit einem „Höhepunkt“ am Ende. Vangelis, Mike Oldfield.
    Danke an „Unbuntianer“ für seine Arbeit !! So etwas zu gestalten ist „Harte Arbeit“

    Kurz: sollten auch, bei allen negativen Bildern zum Thema, Bilder, Texte mit Protesten der Hartz IV betroffenen rein.

    Soweit mein kurz Kommentar

    Liebe Grüße
    Peter

    • Frank Benedikt Says:

      Lieber Peter,

      nachdem ich endlich Eure morgendlichen Kommentare freischalten konnte (muß ja auch irgendwann mal schlafen ;-), könnt Ihr eifrig disktutieren, denn der Ubuntianer (aka Etalon) hat bereits geantwortet.
      Ich muß dann mal weg und hoffe, Frank K. übernimmt wieder die Stellung.

      Liebe Grüße
      Frank B.

    • Pickelhering Says:

      @Lopez: Das sehe ich ganz anders. Das Tempo des Sounds von S. Deluxe stimmt schon. Die Betroffenen sind wütend und wehren sich auch. Da ist „etwas ruhiges“ vollständig unangebracht.

      Wir wollen doch keinen mit Elektro-Kitsch unterlegten Tränendrücker aufführen! Vangelis und Mike Oldfield sind ungeeignet: Wir benötigen ein politisches Stück MIT geeignetem Text.

      Grüße, PH

  3. Etalon Says:

    Moin,

    selbstverständlich kann man das Video noch verbessern, keine Frage.
    Es ist spontan entstanden.
    Die Bilder die ich wählte sind deshalb ohne Hartz IV Protestbilder, da sie zeigen sollten, was passieren kann, wenn ein Sachbearbeiter den Sanktionsparagrafen 31 § SGBII anwendet.

    Menschen werden dadurch praktisch vernichtet. Physisch, sowie auch Psychisch.

    Es ist kein Problem für mich ein zweites zu machen, indem ich Bilder verwende, die sich ausschließlich mit Hartz IV Protesten befassen.

    Sicher richtig ist auch, dass die Musik von Sammy Deluxe nicht zu 100% passt.
    Nur es kommt eben im Text rüber, wie sich die Menschen fühlen, wenn sie ausgegrenzt, geschubbst und von der politischen Klasse im Stich gelassen werden.

    Weiter war mein Gedanke der, dass die meisten oder sehr viele junge Leute, nicht wissen, das es so einen Sanktionsparagrafen gibt und ich dachte, wenn sie die Musik zum Video hören, dann sind sie eher bereit, sich der Aktion anzuschließen.

    Also, ich mache gerne ein Zweites!
    Kein Problem!

    Bitte um Feedback.

    Solidarische Grüße
    Es ist Möglich die Musik zu ändern. Kein Problem.

    • Frank Benedikt Says:

      Lieber Etalon,

      den Text von Sammy finde ich persönlich sehr passend, aber aber andere sehen das wohl anders. Ihr könnt hier ja versuchen, Euch irgendwie zu einigen ;-)

      Liebe Grüße
      Frank

  4. Roger Beathacker Says:

    Aus meiner Sicht leider ein Schuss in den Ofen. Es sollte dem Umstand Rechnung getragen werden, dass es sich sowohl bei den unmittelbar Betroffenen als auch bei denen, von denen wir uns letzendlich Unterstuetzung erhoffen um hoechst heterogene „Gruppen“ (genau genommen: um gar keine Gruppen) handelt.

    Innerhalb bestimmter engerer Zirkel mag so ein Clip ja ankommen, andere vergrault man sich damit aber nur. Ich hab mir das Ding nicht mal bis zur Haelfte angehoert, obwohl ich mich eigentlich fuer einen halbwegstoleranten Zeitgenossen halte. Das lag zum einen u.a. an der Mucke – die so gar nicht emin Ding ist – zum anderen aber. auch daran, dass der Text kaum zu verstehen ist – sonst haette mich schon meine natuerliche Neugierde dazu bewegt, mir das Filmchen wenigstens einmal vollstaendig anzusehen.

    LG

    Kurt

    • Frank Benedikt Says:

      Lieber Roger,

      also ich hatte keine Probleme, den Text (den ich gut finde) zu verstehen. Naja, „rauft“ Euch hier halt zusammen – Ubuntianer (aka Etalon) hat ja schon angeboten, einen zweiten Clip zu erstellen.

      Liebe Grüße
      Frank

  5. Etalon Says:

    Moin.

    Ich habe bereits ein neues Video erstellt.
    Es ist schon auf YouTube hochgeladen.

    Mir ist völlig klar, dass es immer kontroversen gibt, wie man was wie besser oder anders machen kann.

    Jeder nach seinen Fähigkeiten und jeder nach seinen Möglichkeiten.

    Deshalb meine Bitte.

    Macht euch Gedanken, erstellt selbst Videos und bringt sie auf eine Plattform, wo man sie sehen kann.

    Solidarische Grüße

    • Frank Benedikt Says:

      Lieber Etalon,

      wenn Du auch noch gleich die URL angeben würdest, wäre es toll. Besten Dank für Deinen Einsatz.

      LiGru
      Frank

  6. Etalon Says:

    Gerne Frank.

    wahrscheinlich ist es jetzt zu lang. Zu viele Bidwiederholungen und die Musik past auch nicht. :-)

    Um es gleich vorweg zu sagen.
    Die Länge und die damit verbundenen Bildwiederholungen, waren mir wichtig, da ich damit immer wieder auf das Neue, sensibilisieren wollte.

    Liebe Grüße

    • Frank Benedikt Says:

      Vielen Dank, lieber Etalon. Kann es mir erst später ansehen, da ich aus dem Haus muß.

      Liebe Grüße und bis später
      Frank

  7. Andreas Müller Says:

    Hallo,
    es wäre auch gut wenn Ihr auf die Online Petition verlinkt, damit dieser Sanktions- Paragraf endlich verschwindet. Entweder über den Kurzlink http://tr.im/yKfE oder Ihr nehmt den direkten Weg: https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=6785 .

    Es gibt auch noch die Seite http://www.sanktionsmoratorium.de/ dort könnt Ihr auch noch mit helfen.

    Danke

    MfG
    Andreas

    • Frank Benedikt Says:

      Lieber Andreas.

      im Aufruf (Kurz- wie Langfassung) ist ja die Petition verlinkt, das Moratorium steht ist sowohl in der Langfassung verlinkt, wie auch unter „Infos und Anlaufstellen“ aufgeführt, obwohl die Kollegen uns aus Angst um ihre eigene Kampagne nicht unterstützen wollen.

      Unsererseits werden wir sie trotzdem stützen, wenn sie sich endlich mal bewegen, denn wir sind nicht nachtragend, sondern solidarisch, und die ganze Angelegenheit ist viel zu wichtig für kleinliche Rangeleien.

      Beste Grüße
      Frank

  8. Saarbreaker Says:

    Ohne die Kommentare jetzt alle gelesen zu haben, kurz mein Kommentar zum Video:

    * Mit über 4 Min. finde ich das Video viel zu lang, 2 Min. wären ok.
    * Die Bilder werden zu lange eingeblendet und zeigen zwar die Armut, was beim Betrachter vermutl. nur Mitleid auslöst. Das Video sollte aber Wut auslösen, Wut auf unsere Gesetzgeber. Außerdem fehlt mir eine Gegenüberstellung zwischen arm und reich. Ich würde dafür eine weiche Überblendung von Armut zu Reichtum wählen.
    * Das Logo kommt zu oft. Ich würde es nur zu Beginn und am Ende einblenden.
    * Protest: Nehmt doch bitte ein Bild mit vielen Demonstranten und überblendet es mit dem schönen G20-Bild, wo sie alle in ihren feinen Anzügen posieren.
    * Sound: Einen Redebeitrag – ruhige Stimme – finde ich besser, als die Musik. Kurze Aufklärung zur Armut, Fakten usw.

    Mit Mitleid werden Spenden mobilisiert, aber am eigentlichen Problem ändert sich dadurch meist nichts.

    Wut bringt mehr und mobilisiert Menschen.

    Soweit meine ehrliche Meinung. Falls sie nicht den erwarteten Vorstellungen entspricht, tut’s mir leid.

    Best ;-)

    • Frank Benedikt Says:

      Jetzt verlangst Du aber schon ein zumindest semi-professionelles Video ;-)
      Das bräuchte einen professionellen Sprecher und ein Studio. Wir haben aber nix in der Kasse, weil wir eine solche (noch) gar nicht haben :-D
      Wenn wir ein „professionelles Propaganda-Video“ erstellen wollen, gebe ich Dir grundsätzlich recht, gerade auch hinsichtlich der „Gegenüberstellung“, aber im Moment betrachte ich den vorliegenden Clip als kleine Aufmunterungsspritze für Leute wie uns.

      Was wir da künftig an „öffentlicher Aufklärung“ leisten können und wollen, werden wir demnächst ja wohl besprechen ;-)

      Etalon hat ja auch noch einen zweiten Clip erstellt, allerdings ohne Text, – vielleicht schaust Du Dir den auch kurz an?

      Beste Grüße
      Frank

  9. Etalon Says:

    Machs besser!

    Nur meine ehrliche persönliche Meinung! :)

    • Frank Benedikt Says:

      Sei nicht so bös mit ihm und nutze bitte vor allem den thread :-P So stehst Du gerade leer im Raum ;-)

      Liebe Grüße
      Frank

  10. Madame-Cherie Says:

    Etalon, ich weiß Du hast viel Arbeit in das Video gesteckt. Danke dafür.

    Auch finde ich, hier sollte jeder seine Meinung kundtun können.

    Mit Saarbreakers Vorschlag kann ich mich absolut anfreunden. Eigentlich in jedem Punkt.

    Das Video sollte so knapp wie möglich sein. Viele schauen sich das Video erst gar nicht an, wenn es eine bestimmte Länge hat.
    In der Kürze liegt ja bekanntlich die Würze ;)

    Mit Mitleid, bin ich auch nicht einverstanden, das Video sollte wirklich unsere Wut ausdrücken.

    LG
    Madame-Cherie

  11. Etalon Says:

    Aber es macht es doch, Wut ausdrücken!

    Nicht durch seine Bilder, sondern durch den Song! ;)

    Krieg ich dich, dann drück ich dich. :-D

  12. Saarbreaker Says:

    Entschuldigt Leute! Ich wollt damit keinem auf die Füße treten. Ich gab meine ehrliche Meinung ab – mehr nicht.
    Mit meinem Kommentar wollte ich nicht das vorliegende Video entwerten, sondern vielmehr eine Anregung liefern, wie ich es umsetzen würde.

    Falls jemand von Euch in meiner näheren Umgebung wohnt, bin ich gerne bereit, meine Soundtechnik für einen Sprecher zur Verfügung zu stellen.

    Im Übrigen halte ich absolut nichts von Sprüchen, wie „Machs besser!“. Das führt zu nichts, und bringt keinem etwas. Ich finde es besser, wenn man Wissen und Können teilt.

    @Frank, wir telefonieren. Ich bin die Woche über immer erst Abends da. Werde also erst so gegen 19 Uhr anrufen können.

    Best ;-)

    • Frank Benedikt Says:

      No excuses needed ;-) Denke nicht, daß Du wem auf die Füße getreten bist. Wenn nicht mal „wir“ offen und frei ohne Verletzungen diskutieren können – wer dann? Es sollte imo eine entspannte Debatte um die Pros und Cons der Clips, die Etalon uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat, geben, so ganz ohne Aufregung.

      @ Anruf: Nach 20h ist eh besser, da habe ich dann mehr Ruhe.

      Beste Grüße
      Frank

    • Lopez Suarez Says:

      Hallo Saarbreaker,

      vielen Dank für Deinen Einsatz für die Aktion. Ruchtige Frank schöne Grüße von mir aus.

      Gute Zeit
      Peter

      • Frank Benedikt Says:

        Lieber Peter,

        danke für die Grüße; sehe ich ja schon hier. Maile Dir nachher auch wieder, bloß waren die letzten beiden Tage randvoll mit Arbeit gepackt.

        Bis denne
        Frank

  13. Raze Says:

    Tja, ich sag mal folgendes:
    Video: ist, wie andere schon gesagt haben, zu lang. Mehr als 2-3 min können sich die wenigsten Adressaten konzentrieren – leider.
    Hintergrundmusik: Nicht mein Geschmack – aber paßt trotzdem, auch wegen einiger Textzeilen. Muß man nicht ändern.
    Verbesserungsmöglichkeiten: ein paar „Sozialhilfeempfänger“ wie HRE, Commerzbank oder so einbauen – vielleicht mit Zahlen als Untertitel. Damit man sieht, wo das durch Sanktionen gesparte Staatsgeld hingeht.
    Aber Respekt für die Arbeit – ich hätte zum Beispiel keine Ahnung, wie ich sowas machen müßte.

  14. Pickelhering Says:

    Herlzichen Dank an Etalon für die große Mühe, die er sich gemacht hat!! Das Schöne ist doch: Nun haben wir bereits 2 Clips. Damit können wir erst einmal arbeiten und dann – work in progress – das verbessern, was mit unseren Mitteln möglich ist.

    Mit solidarischen Grüßen, PH

    • Frank Benedikt Says:

      Schon zurück von der Demo? Wie war’s?
      Etalon, die olle Sumpfkrähe, hat sich ja auch ordentlich Mühe gegeben und „unser kleiner Widerstand“ hat erstmalig eigene Videos. Klar wird das alles mit der Zeit (leider) professioneller werden, aber zumindest ich genieße wieder den „Charme des ersten Mals“ ;-) Ich hoffe, wir werden alle so bleiben wie wir jetzt sind und daß keiner aus diesem spontanen Konglomerat Allüren oder gar Ambitionen entwickelt. Das ist über Nacht zu einem feinen virtuellen Manifest bürgerlicher Freiheiten geworden, mit KollegInnen, die man eben erst namentlich kennengelernt hat, sich mit denen aber auf Anhieb versteht und an einem Strang zieht. Das ist ein kostbares Gut und ich finde, wir sollten es hüten.

      Liebe Grüße
      Frank

  15. sumpfkraehe Says:

    Grüß dich Lieber.

    Ich danke dir nochmals herzlich.
    Ja, ich bin es. ;)

    Bin nur über mein Blog angemeldet.

    Solidarische Grüße
    Sumpfkraehe

    • Frank Benedikt Says:

      Na – Deine solidarischen Grüße gelten wohl dem Kollegen „Pickelhering2, aber ich will nicht verabsäumen, auch Dich herzlich zu grüßen.

      Sumpfkrähe? Ich faß es ja nicht …
      Frank

      • sumpfkraehe Says:

        Moin Frank.

        Ja, der dank sollte an PH gehen.
        Bin noch nicht so fit, hier.

        Aber es wird.
        Jetzt schaffe ich es den Kommentar als Antwort anzuhängen.
        Danke auch dir.
        Die Aktion zeigt Wirkung, die Unterzeichnerliste der Petition wird größer.

        Sumpfkrähe

        • Madame-Cherie Says:

          Es stimmt schon, dass die Aktion Wirkung gezeigt hat.
          Aber es sind erst knapp 10 % der erreicht. Es müssen 50.000 Unterschriften sein :(

          LG

          • Frank Benedikt Says:

            Liebe Madame,

            die Aktion hat nicht nur anscheinend Wirkung gezeigt (ca. 600 neue Mitzeichner in 24 Stunden), sie zeigt sie noch ;-) Jetzt hat aber anscheinend der Schneeball-Effekt eingesetzt, weshalb wir durchaus zuversichtlich sind. Beim Petitionsausschuß durchkommen wird sie ja eh nie, aber wenn wir ein wenig Öffentlichkeit erreichen und das Augenmerk auf diese Thematik lenken können, haben wir die erste Runde schon gewonnen. Der Kampf gegen die Sanktionen (und gegen Hartz IV an sich) wird ein harter und langer werden, aber wir werden ihn zusammen gewinnen.

            Herzlichen Dank dafür, daß auch Du solidarisch da bist!
            Frank

        • Frank Benedikt Says:

          Hello, Babe :-D (Wenn Du das Zitat errätst, bist Du gut ;-)

          In 24 Stunden rund 600 neue Mitzeichner – da bewegt sich wohl langsam was. Für uns aber kein Grund, uns gegenseitig auf die Schultern zu klopfen! Wir haben die notwendige Stimmenzahl noch lange nicht zusammen.

          Übrigens: Du wolltest mich doch skypen?

          Liebe Grüße
          Frank

          • sumpfkraehe Says:

            Wenn es dir recht ist, dann machen wir das heute gegen Abend.
            Hab hier noch einiges zu tun.
            Muss gleich mal weg und noch einiges erledigen.
            Dann muss ich noch Skype einrichten, Mikro uswusf.

            Wie wäre es mit 18:30 Uhr?

            Grüßle :D

  16. Andreas Müller Says:

    Hallo,
    vielen Dank für die Unterstützung gegen die Sanktionen.
    Es ist wichtig, dass man auch Twitter, Facebook und co mit einbindet. Immer mal wieder auf die Petition(en) hinweisen. Aber nicht zu oft machen, sonst laufen Euch die „Follower“ oder „Freunde“ weg. War und ist jedenfalls meine pers. Erfahrung.

    Danke und

    mfG
    Andreas

  17. Dirk Says:

    Ich finde den Clip extrem schlecht umgesetzt. Auch wenn ich den Song von Sammy Deluxe immer mochte, so passt er einfach nicht zu diesem Thema, soweit man nicht ausschliesslich eine Zielgruppe unter 20 ansprechen will. Ebenso limitiert ist die Bilderauswahl, denn einfach nur Bilder von Bettlern zu zeigen ist wenig förderlich wenn es um ein wesentlich umfassenderes Problem geht, das eben breite Schichten der Gesellschaft immer mehr und immer schneller betrifft.
    Ich halte den Clip für eine Steilvorlage für potentielle Gegner und würde ihn nicht weiter einsetzen.

    • Frank Benedikt Says:

      Ich erlaube mir, da unterschiedlicher Meinung zu sein ;-) Mit 47 Lenzen spricht mich die Musik immer noch an und der Text ist imho sehr aussagekräftig. Was die Bilder angeht: Ich denke, Etalon wollte hier ganz deutlich machen, wo die Reise hingeht. Klar kann man sich darüber streiten, warum auch nicht. Hier gibt es halt unterschiedliche Ansichten darüber, und das ist auch ganz wünschenswert, wie ich finde. Beim nächsten achten wir mehr – wie von einigen gewünscht – auf Gegensätze und werden wohl auch einen Sprecher nehmen, der einen informativen Text dazu vorträgt. müssen wir halt im Team noch absprechen und auch schauen, welche Mittel wir denn eigentlich haben.

      Beste Grüße
      Frank

  18. hartmut Says:

    Text passt, weil er jene Perspektivlosigkeit und Dumpfheit ausdrückt, die die neoliberallalals der Mehrheit verpasst hat. Bilder passen auch, denn es ist ja nunmal so.

  19. pampashase Says:

    Hallo, ich hab mir jetzt beide Videos angesehen…

    Im Gegensatz zu vielen Schreibern hier, gefällt mir die Musik zum Video hier im Blog sehr gut (bin 43 und definitiv nicht mehr um die 20) und ich habe ohne Probleme bis zum Schluss „durchhalten“ können :)

    Im Gegensatz zu dem Video bei Youtube…da war ich viel zu hibbelig zu…die langsame Musik und die Bilder langsam…ging bei mir gar nicht, sorry.

    Das was mir an dem Video hier im Blog nicht passend erscheint sind die Menschen die gezeigt werden…ich lebe in Berlin-Kreuzberg und denke bei diesen Bildern überhaupt nicht an Hartz IV Sanktionen, eher an Aussteiger / Obdachlose durch Alkoholismus oder auch an die organisierten „Bettler“ (z.B. bei der Frau im Kleidercontainer).

    Mir fehlen die „Normalos“ die jederzeit mit einer Kürzung rechnen müssen…vor allem die Jugendlichen, die unter anderem, sich überall in D bewerben müssen, wenn sie vom Jobcenter einen „Jobvorschlag“ bekommen. Und teilweise aus Angst, da wirklich hinziehen zu müssen, erst gar nicht da anrufen! -Kürzung-

    Vielleicht auch Bilder von den teilweise absolut unpassenden ABM-Stellen, da fällt mir mein Neffe ein, grade die Schlosserlehre beendet und wurde geschickt, mit `nem Spaten einen Tennisplatz umgraben…da fehlen mir die Worte und leider auch ein Foto für euch…
    Geht man dann nicht mehr hin und hat nicht gleich `ne Krankschreibung parat -Kürzung-

    Oder die älteren Arbeitslosen, die ganz offensichtlich auf dem heutigen Arbeitsmarkt kaum eine Chance haben, aber trotzdem monatlich ihre Bewerbungsbemühungen vorweisen müssen. Ist man irgendwann zu deprimiert und kann die vorgegebenen Bewerbungsbemühungen nicht mehr vorlegen -Kürzung-

    Ich weiß, dies in einem Video umzusetzen ist noch einmal ´ne Ecke schwieriger, aber ich finde es sehr wichtig zu zeigen, wir sind keine „Arbeitslosen-Penner“ sondern Menschen die keinen Arbeitsvertrag haben.

    Danke für euren Einsatz! Gruß Mara

  20. substance:d Says:

    Bin hier nur kurz reingeschneit und wollte sagen, dass es ein neues Lied von Samy Deluxe gibt, das noch viel besser passt:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: