Machen wir uns nichts vor –

by

die Petition läuft weiterhin viel zu niedertourig und wird so wohl nicht die nötigen 50.000 Stimmen erreichen. Die „Blogtivisten“ haben alles getan, damit die erforderliche Mitzeichnerzahl doch noch erreicht wird, aber es schaut nicht sonderlich gut aus. Nur noch ein „mediales Wunder“, oder aber exzessiver Einsatz Eurerseits kann da noch was bewirken: Mailt in Kette, twittert, bleepert, yiggt etc., was das Zeug hält, so Euch diese Problematik am Herzen liegt – sonst werden wir es auch gemeinsam nicht mehr schaffen.

Wir danken da auch besonders Bernhard, der mit Rat und Tat kurzerhand eingesprungen ist!

Eure Blogtivisten

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

16 Antworten to “Machen wir uns nichts vor –”

  1. Chefarztfrau Says:

    Ich habe mal ein Spiegelforum beschickt: http://forum.spiegel.de/showthread.php?p=4408477#post4408477
    Wenn wir da ein Bissen diskutieren – vielleicht fällt es dann der SpOn-Redaktion ins Auge?

    • Frank Benedikt Says:

      Habe mich da mal eingeklinkt und auf Deinen Beitrag zum Bürgergeld á la FDP hingewiesen, aber das SpOn-Forum ist leider recht sperrig zum Diskutieren.

      Beste Grüße
      Frank

  2. eurojobber Says:

    50 000 werden benötigt. bis jetzt sind es bissel über 5 000. wenn jeder der unterzeichner zehn leute zum mitmachen brächte…
    bloggen allein reicht nicht. aber es gibt so viele alg II – empfänger… könnten wir nicht flugis in den jobcentern auslegen? :-) gäbe es da für die aktion rechtliche konsequenzen?

    • Frank Kopperschläger Says:

      IN den Jobcentern darfst Du nix auslegen – davor verteilen schon ;-)

      Ich für meinen Teil stehe morgen vor unserer Arge und verteile kleine Zettelchen an alle „Kunden“

      Kopiervorlage meiner Aktion vor Ort – einfach ausdrucken, kopieren, zerschneiden, verteilen ;-):

      http://www.blogtivisten.de/downloads/tu_was_01.pdf

      • Frank Benedikt Says:

        Die sind recht hübsch geworden, lieber Frank, aber mir persönlich vom Text her zu knapp. Da gehört m.E. schon eine Kurzinfo drauf, was es mit der Petition auf sich hat und auch ein direkter Verweis zu ihr.
        Daß in diesem Falle alles nur über URLs läuft, und nicht auch über Postadressen, ist in Ordnung, weil die Pet ja auch nur online zu zeichnen ist. Werde mir die Woche ebenfalls einen Schwung ausdrucken und mich vor unsere ARGE stellen.

        Liebe Grüße
        Frank

        • Frank Kopperschläger Says:

          Der Text ist absichtlich so kurz, da es nur ein „Merkzettel“ für die URL ist. Wie ich sagte, ist das Teil zum Verteilen vor der Arge gedacht, da bin ich eh im persönlichen Gespräch mit den Menschen und kann ihnen persönlich erläutern, um was es geht. Das ist in der Regel wirksamer als jeder Text ;-)

      • eurojobber Says:

        yo, gute idee! man kann ja, wenn einem der text nicht reicht, hinten noch was draufdrucken… ich schau mal. kann leider auch erst donnerstag vor der arge stehen wegen – hihi – ein-euro-job… aba dann!!!

      • nordstadt Says:

        Gute Idee. Mache ich bei meinem nächsten „Agentur-Besuch“ auch, Zeit hat „man“ ja jetzt ;-) naja :-(
        Im Linksaktiv-Forum wird die Petition
        Arbeitslosengeld II – Abschaffung der Sanktionen nach § 31 SGB II
        https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=6785
        i. Ü. seit dem 06.10.09 auch „gehypt“ (als Aufgabe an vordersten Stelle), da sollten auch noch ein paar Tausend Zeichnungen möglich sein, inkl. teilweiser Multiplikatoren-Wirkung über Weblogs und Webseiten der einzelnen Gliederungen.
        lg an alle Kampagnen-Aktiven aus BS, Nds. :-)

        • Frank Benedikt Says:

          Lieber Nick,

          zunächst wieder besten Dank für Deinen Einsatz. Ohne Euch alle schaffen wir es gemeinsam(!) nicht! Jede Stimme – und vor allem jede Mobilisierung – zählt. Mit der Pet werden wir diesem Wahnsinn natürlich nicht Einhalt gebieten, aber wir werden hoffentlich genügend Öffentlichkeit erzeugen, um die nachfolgende Verfassungsbeschwerde auf einen guten Weg zu bringen.

          Liebe Grüße
          Frank

    • Frank Benedikt Says:

      Also meine 10 habe ich bereits überschritten ;-) Leider reicht das noch lange nicht. Zu den Flugis/Flyern sage ich gleich noch was beim anderen Frank, der Dir ja schon was geantwortet hat.

      Beste Grüße
      Frank

  3. JaJa Says:

    Hi,

    erklär mir doch mal jemand, wie man die Initaitive als Nichtblogger mit wenig Zeit unterstützen kann.

    Besten Dank & Grüße

    JaJa

  4. Maja Says:

    Ohne diese Seite zu kennen, habe ich mitgemacht :-). Am 4. Oktober.
    http://www.dynamoberlin2002.de/bfcfotos/wordpress/archives/1801
    Natürlich werde ich euch auch verlinken.
    Nur gemeinsam sind wir stark…
    Wenn das nur alle merken würden!
    Solidarische Grüße
    Maja

    • Frank Kopperschläger Says:

      Hallo Maja,
      auch Dir vielen Dank für die solidarische Unterstützung – wie Du richtig feststellst: nur gemeinsam sind wir stark! Und langsam merken es immer mehr Menschen (ich geb die Hoffnung zumindest nicht auf ;-))
      Solidarische Grüße zurück nach Berlin!
      Frank K.

  5. Schwarz-Gelbe Hartz-IV Wahrheiten … eine „Volksseuche“ droht! « Der AmSeL-Gedanke Plus = Gemeinschaft Says:

    […] diese ängstlich resignative Verweigerungshaltung der direkt betroffenen Menschen muss fraglos das bisherige Zwischenergebnis der Petition gegen den § 31 SGB II angesehen werden! (siehe auch unten!) … Und […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: